Startseite

Gegründet wurde die „Freie Wählergemeinschaft Ennigerloh“ im Jahr 1994 von Bürgern, die mit der Politik der etablierten Parteien nicht einverstanden waren. Der Kristallisationspunkt war die kompakte wenig werthaltige Bebauung des Marktplatzes, mit der viele Bürger nicht einverstanden waren. Die Grundanliegen dieser Gruppe um Willi Fröhlig und Paul Mense waren:

1. Die Sanierung des Haushaltes der Stadt
2. Die wirtschaftliche Entwicklung und Arbeitsplätze
3. Die Förderung der Jugend in Vereinen
4. Ausreichend Bauflächen für Familien und Gewerbe
5. Eine dienstleistungsorientierte Verwaltung

Heute sind die Ziele, nach Rückschlägen der Stadt durch die Finanzkrise und andere Umstände, fast identisch. Hinzugekommen sind:

1. Die Neuausrichtung des Schulsystems
2. Die Förderung von Sport und Kultur
3. Die Neuordnung des Stadtkerns mit einem modernen Straßen- und Parksystem
4. Die Anbindung der Stadt an die überregionale Infrastruktur
5. Die ausreichende Versorgung der Bürger mit bezahlbarem Wohnraum

Alle diese Ziele sind zu subsummieren unter dem Begriff „Zukunftsfähigkeit“ unserer Stadt Ennigerloh, und mit Ortsteilen Enniger, Ostenfelde und Westkirchen.

† 12.09.2008
† 17.04.2011